7. Schmitten Mondschein Trophy 2009

Februar 6, 2009

134_34511 

Am Freitag den 06.Februar 2009, fand in Zell am See – Schüttdorf die 7. Auflage der Schmitten Mondschein Trophy statt. Pünktlich um 18.00 Uhr starteten 87 Sportler bei der Areit-Talstation in Zell  am See-Schüttdorf das Classic-Tourenskirennen  und zeitgleich begann für 31 Teilnehmer bei der Areitbahn-Bergstation das Light-Tourenskirennen , jeweils bis zum Panorama-Pfiff auf der Schmittenhöhe .

 

Der traditionelle Streckenverlauf der Classicvariante  führte wiederum über die Areitalm bis zum Panorama-Pfiff auf die Schmittenhöhe in 1900 m Seehöhe. Auf eine Streckenlänge von ca. 6 km war ein Höhenunterschied von 1.150 m zu überwinden.

 

Bereits zum 4.Mal wurde auch heuer wieder eine Light-Version angeboten, die von der Areitbahn-Bergstation in Zell am See / Schüttdorf auf ca. 1400 m Seehöhe bis zum Panorama-Pfiff auf der Schmittenhöhe in 1900 m Seehöhe führte.

 

Das heurige Rennen stand wie das Rennen im Jahre 2008 neuerlich ganz im Zeichen der Pinzgauer Top-Tourengeher. Zum Unterschied von 2008 erkämpfte sich der Vorjahreszweite, der Zeller Rechtsanwalt und frischgebackene Landesmeister 2009 RENE FISCHER  (Team Mountainriders Kaprun)  dieses Jahr in der Zeit von 52:42:80 souverän den Tagessieg . Er entschied damit auch die ALLGEMEINE KLASSE MÄNNLICH CLASSIC für sich. 

 

Knapp dahinter landete der Vorjahressieger , der Piesendorfer HANS LAINER (startet für das Hagan Martini Rennteam)  in der Zeit von 53:31:70 auf dem 2.Platz

 

Den guten 3.Platz mit 54:38,10 sicherte sich HANS-PETER PÖLZLEITNER  aus Annaberg

 

Die  ALLGEMEINE KLASSE WEIBLICH CLASSIC – gewann wiederum GRUBER Barbara aus Weißbach bei Lofer (von Team Alpenstoff) ,  und zwar in der Zeit von 58:59,80 vor HÖLLER Andrea (Simon 2000 Powerteam)  mit der Zeit von 1:10:57,00 und LOIFELLNER HELGA mit der Zeit von 1:13:00,10

 

Die ALTERSKLASSE MÄNNLICH CLASSIC entschied der deutsche Meister GRASSL Franz vor dem DEISENBERGER FRANZ und dem für das Bikepalast-Team startenden PAUL LINDNER für sich. Bei den Damen gewann GRASSL JUDITH vor BOGENSBERGER Helga und RITSCH Helga auf der CLASSIC Distanz.

 

Die neuerlich durchgeführte ALTERSKLASSE WEIBLICH LIGHT  gewann PUCHLER Annemarie und die ALLGEMEINE KLASSE WEIBLICH LIGHT  entschied REPASKI SILKE in der Zeit von 38.00,50 für sich.

Bei den Herren gewann neuerlich der Vorjahressieger TOTH Werner vor GIGACHER Willi die ALERSKLASSE MÄNNLICH LIGHT und in der ALLGEMEINEN KLASSE MÄNNLICH LIGHT dominierte SCHEIBER MARKUS  mit Streckenrekord vor MOSER JÜRGEN.

 

Den neuerlich durchgeführten STRABAG-Prämiensprint bei Areit I gewann erneut der Vorjahressieger Hans LAINER  (Zeit 24:15) vor  Rene FISCHER (24:18) und Franz Deisenberger. Siegerin des Prämiensprint der Damen war GRUBER Barbara  vor Judith GRASSL  und Andrea HÖLLER.

 

Die Abgabe des Startschusses im Bereich der Areit – Talstation erfolgte dieses Mal durch die Snowboard Doppelvizeweltmeisterin Doris GÜNTHER aus Zell am See. Nach Ankunft aller Teilnehmer, Stärkung am hevorrangenden Buffet – wiederum organisiert von der Schmittenhöhebahn AG – fand im Panorama Pfiff die Preisverteilung statt. Alle Sportler genossen auch heuer wieder einen gemütlichen Abend auf der Schmittenhöhe . Die gelungene Veranstaltung wurde abgeschlossen durch die vom Direktor der Schmittenhöhebahn AG – Dr. Erich Egger – vorgenommene Siegerehrung und die anschließend durchgeführte traditionelle Verlosung von Sach- und Warenpreisen, wobei sich auch heuer wieder jeder 2. Teilnehmer als Gewinner fühlen konnte.   

 

(Bericht von Mario Würstl)

(Fotos von Mario Würstl)   

Advertisements