Rennbericht: RATA

Sensationelles Ergebnis unserer Mountainriders beim
Race across the Alps (RATA)

Beim härtesten Eintagesrennen der Welt, dem „Race across the Alps“ , über 525 Kilometer und 13.720 Höhenmeter im Dreiländer-Eck Österreich-Schweiz-Italien, nahmen auch dieses Jahr unsere Mountainriders RENE FISCHER und MIKE KINBERGER teil. Am Start waren heuer insgesamt 47 Rennfahrer , davon drei Damen. 32 Rennfahrer beendeten schließlich dieses Rennen.

Gestartet wurde das RATA am Freitag Punkt 12 Uhr und es führte heuer bei Dauerregen und Kälte über die brutalsten Alpenpässe wie Stilfserjoch, Flüela, Gavia , Ofenpaß, Abula, Bernina, Aprica oder der berühmte Mortirolopass.

Sieger 2009 wurde erneut der Italienische Profi Maurizio VANDELLI, der diese Tortour in 22 Stunden und 5 Minuten bewältigte vor den beiden Österreichern Ekkehard DÖRRSCHLAG und Heinz ZÖRWEG.

Mit einer Zeit von exakt 25 Stunden holte sich unser RENE FISCHER beim 9. Race across the Alps den hervorragenden fünften Platz vor seinem großen Konkurrenten Paul Lindner aus Salzburg (6.Platz).

Unser Präsident MIKE KINBERGER kam mit der Zeit von 28 Stunden 16 Minuten auf den sensationellen 17. Platz. Mit dieser Plazierung verwies er den einen oder anderen bekannten jüngeren Radsportler wie zum Beispiel Rainer Popp oder Alexander Vonbank, deutlich auf die hinteren Plätze.

Also noch einmal, herzlichen Glückwunsch zu euren gewaltigen Ausdauerleistungen.

Bericht Mario

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: